22.06.2017

Fairness bringt Fortschritt

Nachbau­gebühren werden zum 30.06. fällig

Damm_Kartoffelpflanzen

Zum 30. Juni 2017 werden die Nach­bau­gebühren fällig: Sie entstehen, wenn ein Teil der eigenen Ernte wieder als Pflanz­gut eingesetzt wird. Die Nach­bau­gebühr leistet einen wichtigen Beitrag für For­schung und Züchtung. Denn sie fließt in die Entwicklung innovativer, ver­besserter Sorten, von denen langfristig auch die Landwirte profitieren. Etwa dadurch, dass die Sorten besser an die lokalen Anbau­bedin­gungen ange­passt sind oder eine höhere Wider­stands­fähigkeit gegen Kartoffel­krankheiten und –schädlinge haben und somit höhere Erträge und/oder einen geringeren Einsatz von Pflanzen­schutz, Dünger oder Beregnung ermöglichen.

Gerade für unab­hängige, mittel­ständische Züchtungs­unternehmen ist die Nachbau­gebühr sehr wichtig: Denn die Entwicklung einer neuen Sorte ist sehr aufwändig: Vom Kreuzen bis zu Markt­einfüh­rung dauert es zehn bis 15 Jahre; die Kosten liegen dann bei etwa 1-2 Mio. Euro für die neue Sorte.

Nachbaugebühr – wie geht’s?

Landwirte, die Teile ihrer Ernte als Pflanzgut genutzt haben, müssen den Nachbau selb­ständig anmelden. Die Gebühren werden im Auftrag aller Züchter von der Saatgut-Treuhand-Verwaltung (STV) erhoben.

Alle wichtigen Infos rund um die Nachbaugebühr sind hier und hier zusammengefasst 

Übrigens: die Nachbauerklärung kann ab sofort auch online eingereicht werden. Hier geht’s zum Link

 

Zurück

COOKIES

Diese Webseite verwendet Cookies/Trackingelemente: Wir verwenden Cookies/Trackingelemente, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sofern Sie einwilligen, geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Diese Cookies/Trackingelemente können Sie im Auswahlfenster auswählen können. In der Datenschutzerklärung finden Sie weitere Angaben zur Ihren Betroffenenrechten und zum Widerruf. Datenschutzerklärung
Auswahl anpassen