27.03.2012

Solana übernimmt Vertrieb der SaKa auch in Deutschland

Solana GmbH & Co. KG ab Juli verantwortlich für Vertrieb und Vermarktung der SaKa-Kartoffelsorten auf deutschem Markt

Die Zeit ist reif für Veränderungen bei der SaKa / Solana-Gruppe: Unter dem Motto "Mehr Qualität. Mehr Vielseitigkeit. Mehr Internationalität." übernimmt die Solana GmbH & Co. KG ab dem 01. Juli 2010 die Vermarktung und den Vertrieb der SaKa-Kartoffelsorten auch in Deutschland. Bisher war das ausschließlich Aufgabe der SaKa Pflanzenzucht GbR, während Solana als eigenständiges Handelsunternehmen im Bereich der internationalen Kartoffelwirtschaft für den Vertrieb der SaKa-Sorten weltweit zuständig war.

Der Vertrieb von Pflanzgut für deutsche Landwirte, den Handel und die verarbeitende Industrie wird ab dem 1. Juli nun vollständig über das Unternehmen Solana laufen, das ab Sommer auch Nutzungsberechtigter der SaKa-Kartoffelsorten sein wird. Die SaKa wird sich in Zukunft noch stärker auf den Bereich Züchtung und Forschung konzentrieren und fungiert nach wie vor als Sorteninhaber. Hintergrund der Umstrukturierungen ist vor allem die wachsende internationale Ausrichtung des Unternehmens auch im Hinblick auf die schwindenden Ländergrenzen in Europa.

„Solana ist weltweit bereits eine anerkannte Marke im Bereich des Kartoffelanbaus. Diese Marke soll nun auch auf dem deutschen Markt ihre Stärke zeigen“, erklärt Geschäftsführer Torsten Spill  die Unternehmensumstellung. „Für unsere deutschen Kunden bedeutet das zusammengefasst: Die Trennung nach internationalem und deutschem Geschäft wird aufgehoben, Deutschland wird künftig im internationalen Warenverkehr noch besser vernetzt sein und die Geschäftsmöglichkeiten unserer deutschen Kunden auch im Ausland werden zunehmend gestärkt." 

Nach wie vor sieht sich das Unternehmen fest in Deutschland verwurzelt, trotz der stärker werdenden internationalen Expansion in den vergangenen Jahren. Dieser Expansionskurs ins europäische Ausland nahm Ende der 80er Jahre mit der Beteiligung am holländischen Züchter Den Hartigh BV schon erste Züge an. Es folgte die Gründung der Samara-Solana Russland 1994 mit dem Ziel, vor Ort hochwertiges Pflanzgut für die russische Region Samara zu erzeugen. Seit Sommer 2002 präsentierte sich das Unternehmen durch die Gründung der Tochtergesellschaft Solana Avrasya auch auf dem türkischen Markt. Die Neugründungen der Solana Polska in Polen 2003 sowie der Solana Ukraina im Jahr 2010 verdeutlichen den starken Fokus des Unternehmens auf Ost-Europa. Doch auch der Mittelmeerraum gewinnt zunehmend an Relevanz: Neben den bestehenden Vertriebs- und Produktionsstandorten in Spanien und der Türkei wird in diesem Sommer eine Repräsentanz der Solana in Frankreich eröffnet. In diesem internationalen Umfeld vertreibt die Solana GmbH & Co KG dabei mehr als 40 Kartoffelsorten.

„Wir bündeln jetzt unsere Kräfte für den Kunden und bieten alle Leistungen aus einer Hand an“, so Spill. "Die Saka profitiert ebenfalls von der Unternehmensumstellung und kann sich ab sofort verstärkt auf Forschung und Züchtung konzentrieren."  Für die bestehenden Kunden ändere sich folglich im Bereich der gewohnten Qualität und der kompetenten Beratung rund um Pflanzgut und Kartoffelsorten nichts. "Unser Motto ‚Mehr Qualität. Mehr Vielseitigkeit. Mehr Internationalität.’nehmen wir durchaus wörtlich und versprechen uns zunehmend positive Effekte im Umgang mit unseren Kunden, Händlern und Vertragslandwirten.“

Zurück

COOKIES

Diese Webseite verwendet Cookies/Trackingelemente: Wir verwenden Cookies/Trackingelemente, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sofern Sie einwilligen, geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Diese Cookies/Trackingelemente können Sie im Auswahlfenster auswählen können. In der Datenschutzerklärung finden Sie weitere Angaben zur Ihren Betroffenenrechten und zum Widerruf. Datenschutzerklärung
Auswahl anpassen