02.05.2012

Zukunftsperspektiven: Die Solana im Jubiläums-Geschäftsjahr 2012

25 Jahre Solana auf dem Markt: Hamburger Kartoffelzüchter blickt zuversichtlich in die Zukunft

Die Solana GmbH & Co. KG befindet sich aktuell im Jubiläums-Geschäftsjahr 2011/2012: Im Herbst 1986 wurde die Handelsregistereintragung der Solana Agrarprodukte beantragt und bestätigt, somit ist das Vertriebshaus der traditionsreichen SaKa Pflanzenzucht für die Vermarktung von Kartoffelsorten und -pflanzgut auf den internationalen Märkten seit nunmehr 25 Jahren am Markt. Zu diesem Anlass zieht die Geschäftsführung des Familienunternehmens ein Fazit zu dem bisher Erreichten und gibt einen Ausblick auf Zukunftsperspektiven und die geplante internationale Weiterentwicklung.

„Wachstum und Expansion stehen bei uns aktuell groß im Fokus“, berichtet Geschäftsführer Torsten Spill. „Insbesondere unsere Kooperation mit dem dänischen Handelshaus SCANAX Holding A/S seit dem Jahr 2011 eröffnet uns interessante Entwicklungsmöglichkeiten auch auf dem skandinavischen und baltischen Markt.“  In diesem Sinne soll es auch weitergehen: Um konsequent die Wachstumsentwicklung für die Solana-Sorten im Russischen Markt sicherzustellen, hat die Unternehmensgruppe die Mehrheit an dem bisherigen Beteiligungsunternehmen OOO Solana Agroservice in Samara (SolAgro) erworben. Dazu Spill: „Gemeinsam mit dem russischen Team um unserem SolAgro-Geschäftsführer Dr. Vladimir Molianov wollen wir uns jetzt voll auf die Vergrößerung unserer Marktpräsenz konzentrieren. Die landwirtschaftlichen Aktivitäten der SaKa/Solana-Gruppe mit Joint-Venture Partnern, besonders mit dem Kern-Betrieb ZAO Samara-Solana, werden uns dabei unterstützen.“

Nach der Eröffnung eines Repräsentanz-Büros in Frankreich vor zwei Jahren steht nun die Gründung der Solana France zum 1. Juli 2012 als nächster Projektschritt an. „Es ist uns erfolgreich gelungen für unsere Sorten einen Markt vorzubereiten, der nun konsequent ausgebaut wird“, so Spill. „Der zukünftige Geschäftsführer unserer französischen Tochtergesellschaft, Yannick Lefèvre, hat die Voraussetzungen dafür geschaffen, um 2012 Solana-Sorten in nennenswerter Größenordnung zu vermehren, die für die Entwicklung unserer Marktposition im Mittelmeerraum eine beachtenswerte Grundlage bilden.“ Die Solana-Gruppe plant, die Firmengründung anlässlich der Potato Europe 2012 in Villers-Saint-Christophe gebührend zu feiern.

Das Unternehmen ist durch Vertriebstochterfirmen sowie  eigene Produktions- und Vermehrungsorganisationen für P?anzkartoffeln nunmehr in zehn Ländern vor Ort vertreten und arbeitet mit langjährigen Vertriebs- und Vertragspartnern zusammen, die über Lizenzpartnerschaften in über 40 Ländern verfügen. Der internationale Fokus soll künftig durch die Teilnahme an Messen und Kongressen weiter gestärkt werden.

So ist die Präsenz mit eigenem Messestand auf dem World Potato Congress in Edinburgh vom 27. bis zum 30. Mai geplant. Ein weiteres Highlight steht im Herbst 2012 an: Die Solana begeht dann ihr Jubiläum der 25jährigen Zusammenarbeit mit dem niederländischen Pflanzenzüchter Den Hartigh B.V. Als Joint-Venture mit Partnern gestartet, ist Solana heute mehrheitlich an dem traditionsreichen Züchtungs- und Handelshaus beteiligt. „Unsere traditionelle Partnerschaft mit Den Hartigh hat sich auf vielfältige Weise ausgezahlt“, so Spill. „Durch die weitreichenden Geschäftsbeziehungen von Den Hartigh haben sich für die gesamte Gruppe neue Synergien ergeben, es konnten neue Exportwege erschlossen werden und die züchterische Basis wurde gestärkt. Wir sind froh, dass das Team um Geschäftsführer Bernard Krijger fest in unsere Gruppe eingebunden ist.“

Auch im Jubiläums-Geschäftsjahr 2011 / 2012 setzt die Solana-Gruppe verstärkt darauf, ihre beliebtesten Kartoffelsorten weiter aktiv in die Märkte zu bringen. Neben den Neuzüchtungen und Premium-Kartoffelsorten werden dabei insbesondere auch die Spitzensorten gefördert, die in der vergangenen Saison durch eine besonders gute Performance aufgefallen sind. „Dazu gehören bei den Speisesorten vor allem Campina und Belmonda“, kommentiert Spill. „Diese beiden Sorten haben in Ihren Resistenzen, in der Lagerfähigkeit und beim Ertrag ihre überaus hohe Leistungsfähigkeit bewiesen.  Sehr stolz sind wir auf die Hochertragssorte Toscana, die sich dank ihrer Robustheit und exzellenten Lagerfähigkeit zu einem unserer Topseller entwickelt hat.“ Im Sortiment der Sorten für die Chips-Herstellung entwickelt sich Solana zu einem der führenden Züchter in der Welt. Mit Verdi, Caruso, Opal und als Neuheit Puccini verfügt die Gruppe über Sorten mit spezifischen Eigenschaften für Anbauer und Verarbeiter. Auch die junge Sorte Ludmilla ist dank exzellenter Backqualität und herausragender Lagereignung weltweit zu einem ‚Rising Star’ für die Betriebe der  Pommes Frites Produktion geworden. Auch die erfolgreichen Stärkesorten Quadriga und Burana haben sich innerhalb des letzten Jahres auf allen Ertragswettbewerben eine führende Stellung sichern können.

„Wir sehen in unserer Tätigkeit als Pflanzenzüchter eine große Herausforderung, denn die Kartoffel ist im Weltmarkt ein ‚Boom-Produkt’“, so Spill „Sie ist ein vielfältiges Nahrungsmittel, das den verschiedenen Anforderungen von Landwirten, Verbrauchern und Industrie voll gerecht wird. Die weltweite Produktionsmenge und der Konsum steigen stetig an, nur in unseren Breiten ist der Verbrauch stagnierend. Daher stellen wir uns der Herausforderung durch unsere stark internationale Orientierung und die konsequente Neuzüchtung von Sorten, die sich auf heimischen und internationalen Märkten durchsetzen können – auch in der Zukunft.“

Zurück

COOKIES

Diese Webseite verwendet Cookies/Trackingelemente: Wir verwenden Cookies/Trackingelemente, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sofern Sie einwilligen, geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Diese Cookies/Trackingelemente können Sie im Auswahlfenster auswählen können. In der Datenschutzerklärung finden Sie weitere Angaben zur Ihren Betroffenenrechten und zum Widerruf. Datenschutzerklärung
Auswahl anpassen