Campina

Campina

Campina ist eine frühe, festkochende und glattschalige Speisekartoffel. Durch ihren frühen und hohen Knollenansatz und ihr gutes Stickstoffaneignungsvermögen ist sie auch für den Bio- und Babykartoffelmarkt prädestiniert. Vor allem besticht sie aber durch enorm hohe Marktwarenerträge (35/60). Campina besitzt hervorragende Resistenzen in Bezug auf Y-Virus, Rhizoctonia, Eisenfleckigkeit, Silberschorf, und Yntn.

Pflanze

Reife Früh
Wuchstyp Zwischentyp
Wuchsform Aufrecht
Blühfarbe Weiß
Jugendentwicklung Zügig
Knollenzahl Hoch, Sehr hoch
Keimruhe Mittel, Hoch

Knolleneigenschaften

Knollenform Oval
Fleischfarbe Gelb
Augentiefe Sehr flach
Schalenfarbe Gelb
Schalenbeschaffenheit Glatt

Resistenzen

Nematoden Ro 1, Ro 4
Krautfäule Mittel, Hoch
Knollenfäule Hoch
Rhizoctonia Hoch
Schorf Mittel, Hoch
Eisenfleckigkeit Sehr hoch
Silberschorf Sehr hoch
Beschädigungen Mittel, Hoch
Schwarzfleckigkeit Hoch
Y-Virus Hoch
Y ntn Hoch, Sehr hoch
Blattrollvirus Hoch

Ertrag und Qualität

Verwertungsrichtung Speisekartoffeln, Packbetrieb
Ertrag Sehr hoch
Anteil Übergrößen Gering
Anteil Untergrößen Gering
Kochtyp Festkochend
Kochdunklung Gering
Rohbreiverfärbung Gering
Stärkegehalt Gering